Kategorie-Archiv für: Wirtschaftspolitik

Helfen durch Erwürgen?

In den letzten zwei Tagen haben wir viele Gespräche mit Vertretern des griechischen Finanz- und des Wirtschaftsministeriums und der Zentralbank, sowie mit Parlamentsabgeordneten verschiedener Parteien geführt. Das Fazit zu den wirtschaftlichen Problemen des Landes war überall gleich. Griechenland befindet sich seit sechs Jahren in einer tiefen wirtschaftlichen Rezession. Die Wirtschaftskraft ist in dieser Zeit um … Weiterlesen →

Am Gelde hängt, zum Gelde drängt doch alles…

Neben dem Deutschen Botschafter, der uns die offizielle Position der Bundesrepublik dargelegt hat, haben wir heute auch mit einem unabhängigen deutschen Wirtschafts- und Finanzberater sprechen können, der bereits seit vielen Jahren in Griechenland lebt und arbeitet. In seinen Augen ist das größte Problem der griechischen Wirtschaft die Höhe der Verschuldung und die damit einher gehende … Weiterlesen →

Stellenabbau bei Bombardier in Görlitz und Bautzen kommt

Das kanadische Unternehmen Bombardier streicht 920 Jobs in Sachsen – 700 in Görlitz und 220 in Bautzen. Mirko Schultze, Görlitzer Landtagsabgeordneter der Fraktion DIE LINKE: Meine Solidarität gilt den Beschäftigten der Bombardier-Werke. Über Jahre haben sie durch ihre Leistung entscheidend zum wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens und zum Erhalt der Standorte beigetragen. Die jetzige Entscheidung beruht … Weiterlesen →

Bemerkenswerte Aussagen der Chemnitzer Handwerkskammer

Auf dem heutigen Jahresempfang der Handwerkskammer Chemnitz hat der Kammerpräsident Mothes klare Forderungen gegenüber der sächsischen Staatsregierung erhoben, die mir als Linkem sehr sympathisch sind, fordern wir es doch schon seit Jahren: längeres gemeinsames Lernen an den Schulen bis Klasse 8, ein sachsenweites Azubi-Ticket, die Verbesserung der Bedingungen für die Integration von Flüchtlingen und vor allem kein Rütteln … Weiterlesen →

Besuch bei Globalfoundries in Dresden

Hintergrund waren die geplante Einführung der auch mit öffentlichen Geldern geförderten 22FDX-Technologie und die gleichzeitige drastische Reduktion der Belegschaft. Die Betriebsleitung plant zur Kostenreduktion eine Senkung der Personalkosten um 20 Prozent. Mit dem Betriebsrat stimmen wir überein, dass die Einführung der neuen Chipgeneration und die angestrebte Kapazitätserweiterung nicht mit einer gleichzeitigen Entlassung von rund einem … Weiterlesen →

Sachsens Wirtschaft wartet auf Tillichs Taten gegen Russland-Sanktionen

Auf dem heutigen Neujahrsempfang der Vereinigung der Sächsischen Wirtschaft in Radebeul beklagte Ministerpräsident Tillich die europäischen Sanktionen gegen Russland und deren Folgen für den Mittelstand im Freistaat. Die Auswahl der Sanktionsgüter ist willkürlich und betrifft besonders Unternehmen im Freistaat. Das wird auch beim Blick auf die statistischen Zahlen deutlich. Besonders Unternehmen der Metall- und Elektroindustrie … Weiterlesen →

Sachsens wirtschaftliches Kernthema nur ein Marketing-Gag?

Der derzeit größte Marketing-Gag der Staatsregierung ist die Geschichte von Sachsen als Pionier der digitalen Transformation. Hieß es ursprünglich, Sachsen bräuchte seine eigene digitale Agenda, da die Ziele der Bundesregierung in dieser Frage nicht ausreichend seien, so wird der Freistaat nunmehr mit Sicherheit diese Ziele klar verfehlen. Sachsen kommt derzeit bei dem bis 2018 festgesetzten … Weiterlesen →