Funklochkarte zeigt, dass beim Netzausbau auf Private kein Verlass ist!

Die Funklochkarte der Bundesnetzagentur zeigt gravierende Lücken im deutschen Mobilfunknetz, auch in Sachsen.

Das Handynetz ist vielerorts immer noch in einem traurigen Zustand. Auf Privatunternehmen ist kein Verlass – Ausbau und Unterhalt der Breitbandnetze müssen endlich sachsenweit einheitliche und zentral geplante Projekt werden. Deshalb fordern wir eine Landesgesellschaft für den flächendeckenden Ausbau von Hochgeschwindigkeitsnetzen (Drucksache 6/16711).

Dabei muss sichergestellt werden, dass die errichteten Infrastruktureinrichtungen öffentliches Eigentum bleiben. Zudem soll die Landesgesellschaft die Aktivität der Kommunen und die laufenden regionalen Förderprojekte zum Breitbandausbau organisatorisch und finanziell unterstützen. Schluss mit dem Flickenteppich. Das ist eine klare Aufgabe für die Koalitionäre!“

Um die Webseite optimal gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwende ich Cookies und Analysetools. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.

Weitere Informationen erhalten Sie in der Datenschutzerklärung

Verstanden